Zahlungen Bauarbeiterkasse

Gemäß Abkommen der nationalen Sozialpartner des Bauwesens vom 23. März 2020 teilen wir Folgendes mit:
  • Die Zahlungen (Hinterlegungen und Beiträge) betreffend die Monate Februar und März 2020 können bis zum 31. Mai 2020 aufgeschoben werden. Es bleibt aber die Pflicht bestehen, die Meldungen (MUT) innerhalb der üblichen Fälligkeiten zu übermitteln.
  • Nach Ablauf des Aufschubzeitraumes können die aufgeschobenen Zahlungen, ohne Sanktionen und Zinsen, auch in bis zu maximal 4 Raten erfolgen.
  • Eventuell aufgeschobene Zahlungen für die Monate Februar und März 2020, infolge obgenannter Verlängerungsfrist, haben keinen Einfluss auf die Ordnungsmäßigkeit des DURC.
  • Die Bauarbeiterkasse Bozen wird die Auszahlung des Bauberufsalters (BBA) an die Anrecht habenden Arbeiter auf den 3. April 2020 vorverlegen.
  • Die Bauarbeiterkasse Bozen wird außerdem eine außerordentliche Auszahlung der Hinterlegung, welche für die Monate Oktober, November und Dezember 2019 einbezahlt wurde, am 29. April 2020 durchführen. Die Auszahlung der restlichen Beträge wird wie gewöhnlich erfolgen, vorbehaltlich Änderungen durch die Sozialpartner.

Jene Arbeiter, die uns noch NICHT die Daten ihres Bankkontokorrents mitgeteilt haben, sind gebeten, dies SOFORT mittels E-Mail zu tun!

Außerordentlicher Lohnausgleich Lehrlinge

Das Dekret "Cura Italia" sieht vor, dass die Autonomen Provinzen die Begünstigung des außerordentlichen Lohnausgleichs für alle Arbeitnehmer des Privatsektors, die keinen Anspruch auf andere Unterstützungen haben, abwickeln können.

Darauf aufbauend, hat die Autonome Provinz Bozen - Südtirol mit den territorialen Sozialpartnern ein lokales Rahmenabkommen zur Regelung solcher Positionen abgeschlossen. Dieses sieht die Aktivierung von Sonderleistungen vor, die mit Mitteln des Landes finanziert werden. Der Art. 4 des Abkommens führt als begünstigte Arbeitnehmer auch "... Lehrlinge jeder Ebene und Vertragsform ..." an.

Landesrat Philipp Achammer und die Sozialpartner der Bauarbeiterkasse haben nun klargestellt, dass auch die Unternehmen des Bausektors für ihre Lehrlinge diese Leistung des außerordentlichen Lohnausgleichs beanspruchen können. Somit findet auch für Lehrlinge des Bausektors das lokale Rahmenabkommen Anwendung.
Gemäß Rundschreiben des NIFS/INPS Nr. 1658 vom 17. April 2020 ist dafür ein Ansuchen direkt an das NISF/INPS zu übermitteln.

Das Abkommen der Sozialpartner der Bauarbeiterkasse vom 20. März 2020 ist damit außer Kraft gesetzt. Die Ansuchen für Lehrlinge des Bausektors, die bereits bei der Bauarbeiterkasse eingegangen sind, werden entsprechend archiviert und nicht ausbezahlt.

Wir bitten Sie daher, direkt beim NISF/INPS das entsprechende Ansuchen für den einzelnen Lehrling abzugeben, um das Anrecht für den außerordentlichen Lohnausgleich geltend zu machen.